Home Kontakt Über uns Region
Hotel Chesa Randolina
Tomas & Tanija Courtin
Via da Baselgia 40|CH-7515 Sils-Baselgia
Tel +41 81 838 54 54|Fax +41 81 838 54 00
hotel@randolina.ch
 
Bewertungen Jetzt buchen
Hotel Chesa Randolina

Geschichte

Das grosse Bauernhaus in Sils-Baselgia wurde 1906 erbaut, und da die Familie Courtin auch einen Landwirtschaftbetrieb führte, wies es einen grossen Kuhstall sowie einen typischen Heustall auf; auf der Nordseite befanden sich die Küche und einfache Zimmer für Angestellte.

1918 übernahm der Sohn Andrea Courtin mit seiner Frau Ursula Fausch den Betrieb. Das kinderlose Ehepaar nahm 1936 nach dem Tode der leiblichen Mutter die beiden Patenkinder von Frau Courtin, Andrea und Verena, bei sich auf.

Herr Courtin starb 1939, und seine Frau führte den Betrieb selbst bis zur Wiederverheiratung mit Christian Scherrer im Jahre 1942. Nach der Verheiratung des Sohnes Andrea mit Waltraut (geb. Haussmann) 1957 übernahm dieser den Betrieb und vergrösserte die Fuhrhalterei. Im selben Jahr eröffnete er den fahrplanmässigen Pferdebus ins Fextal und es standen zeitweise über 20 Pferde im Einsatz.

Im Jahr 1961 wurde dann ein Teil des Gebäudes durch einen ersten grösseren Umbau in eine kleine Pension mit Gästebetten umgewandelt und der landwirtschaftliche Betrieb am selben Ort weitergeführt. In einer zweiten Erweiterung im Jahre 1964 wurde der Bauernhof mit Heustall in ein Hotel umgebaut und bei der Eröffnung im Juni 1965 konnte die Chesa Randolina bereits 54 Gästebetten an schönster Lage am Silsersee anbieten. Die Fuhrhalterei blieb an einem neuen Standort weiterhin ein wichtiges Standbein der Familie.

1969 wurde das Privathaus angebaut, welches seit 1980 ebenfalls für Hotelzwecke genutzt wird. Im November 1969 starb Andrea Courtin. Seine Frau führte das Hotel und die Fuhrhalterei nach der Wiederverheiratung (1971) mit Hans Clavadetscher weiter. Im Jahre 1974 wurde der Landwirtschafts- und Fuhrhaltereibetrieb eingestellt. In den darauffolgenden Jahren sind laufend weitere Um- und Ausbauten vorgenommen worden, so dass heute 70 moderne und zeitgemässe Gästebetten in der Dreisterne-Superior-Kategorie zur Verfügung stehen.

Seit 1993 wird das Hotel in dritter Generation von Sohn Tomas Courtin und seiner Familie geführt, und im selben Jahr wurde das Hotel mit der Residenza Crastella ergänzt, welche über 8 Luxusappartments für jeweils 2 Personen an traumhafter Aussichtslage am Silsersee verfügt.

Chesa Randolina kommt aus dem Rätoromanischen und bedeutet "Schwalbenhaus". Rauchschwalben und Mauersegler bevorzugten über viele Jahre hinweg die Lage des Hauses, um im Sommer ihre Nester unter dem Dach zu bauen und Jahr für Jahr wiederzukehren.
Unsere Geschichte in Bildern